Rundholzverarbeiter arbeiten zukünftig enger zusammen

Am 13. März 2018 trafen sich auf Initiative des Holzclusters rund 20 Rundholzverarbeiter aus der Zentralschweiz in Hellbühl, um sich über eine engere Zusammenarbeit auszutauschen.

Alex Arnet als Projektleiter des Holzclusters stellte zu Beginn der Veranstaltung den Holzcluster und seine Ziele vor, u.a. die Ausweitung des Holzclusters auf die Zentralschweiz. Weiteres Thema war der Aufbau eines Lamellenpools. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Leimholz im Schweizer Holzbau und der Sensibilisierung der Akteure für die Holzherkunft dürfte in Zukunft die Nachfrage nach Schweizer Lamellen weiter zunehmen. In einer ersten Phase sollen die Leimholzverarbeiter motiviert werden, via die Plattform Lignapool bei den Rundholzverarbeitern die Lamellen zu beschaffen.

Regelmässige Treffen der Rundholzverarbeiter

In Zukunft werden sich die Rundholzverarbeiter der Zentralschweiz jährlich zu einem Austausch treffen, um gewisse Themen wie z.B. die Berufswerbung gemeinsam zu besprechen. Für die Organisation der Treffen hat sich eine Vorbereitungsgruppe mit Angela Lüthold-Sidler, Lukas Birrer, Martin Dahinden und Alex Arnet (administrative Leitung) gebildet.

Der Abschluss des ersten Treffens führte die Teilnehmenden auf einen Rundgang durch das Sägewerk Dahinden, wo sie allerhand Wissenswertes über die Produktion und die eingesetzte Technik erfuhren. Der Anlass klang bei intensiven Gesprächen beim Apéro aus. Herzlichen Dank an Hans-Peter und Martin Dahinden für die informative Betriebsführung und den feinen Apéro!

Infoveranstaltung für Rundholzverarbeiter

Melanie Brunner

Kontakt

Melanie Brunner-Müller
lic.rer.publ. HSG
Geschäftsführerin
E-Mail

Alex Arnet-Muri

Alex Arnet-Muri
Dipl. Forsting. ETH, NDS FH Wirtschaftsing.
Projektleiter Holzcluster Luzern
E-Mail

Herkunftszeichen Schweizer Holz