Die Pelletsfeuerung

Der Heizkessel einer Pelletsfeuerung ist ähnlich dem einer Holzschnitzelfeuerung. Holzpellets ermöglichen eine sehr genaue Regelung der Verbrennung und der Wärmeleistung und sind sehr komfortabel in der Handhabung. Bei der Herstellung von Holzpellets werden Sägemehl oder Hobelspäne mit großem Druck durch ein Sieb gepresst und anschliessend auf die gewünschte Länge zugeschnitten. Dank der natürlichen Bindungseigenschaften des im Holz enthaltenen Lignins sind dabei keinerlei Bindemittel erforderlich. Die Dichte von Holzpellets ist eineinhalb- bis zweimal höher als die von Stückholz, der Wirkungsgrad liegt bei über 90%.

Zwei Kilogramm Holzpellets ersetzen einen Liter Heizöl. Bei der Lieferung werden Pellets über einen Füllschlauch und den Einfüllstutzen in den Lagerraum eingeblasen. Über eine Zellradschleuse gelangen die Pellets in den Verbrennungsraum, wo sie mittels Elektroden oder Heissluftföhn automatisch entzündet werden. Die Beschickung des Heizkessels mit Pellets erfolgt leistungsabhängig.

Dank vollautomatischem Betrieb weisen Pelletsfeuerungen den gleich hohen Bedienungskomfort wie Ölfeuerungen auf. Die geringe Aschenmenge, die beim Verbrennen entsteht, wird ebenfalls automatisch in den Aschebehälter befördert, welcher in der Regel einmal pro Jahr entleert werden muss. Die an die Umwelt abgegeben Schadstoffmengen sind bei modernen Pelletsfeuerungen dank elektronischer Steuerung äusserst gering und können optional einer Rauchgaswaschanlage ergänzt werden, die den Schadstoffausstoss auf nahezu Null reduziert.

Beispiele von Pelletsfeuerungen

Wohnüberbauung Pilatusblick,
Adligenswil

 (Für den Download des PDFs auf das entsprechende Bild klicken.)

 

Die vorgestellten Objekte befinden sich im Kanton Luzern und/oder wurden unter Beteiligung von Luzerner Holz-Unternehmungen ausgeführt. Die Datenbank wird laufend ergänzt. Möchten auch Sie Ihre Luzerner Projekte präsentieren? Nutzen Sie die Gelegenheit.

Mit diesem Formular können Sie sich direkt anmelden. Auf der zweiten Seite des Anmeldeformulars finden Sie das Reglement zu den Nutzungsbestimmungen. Ihr Objekt können Sie gleich in dieses Datenblatt eintragen.

Bei Fragen wenden Sie sich an info (at) lignumluzern.ch oder telefonisch auf 041 920 48 85.

Nach oben

Pelletsfeuerung

Melanie Brunner

Kontakt

Melanie Brunner-Müller
lic.rer.publ. HSG
Geschäftsführerin
E-Mail

Alex Arnet-Muri

Alex Arnet-Muri
Dipl. Forsting. ETH, NDS FH Wirtschaftsing.
Projektleiter Holzcluster Luzern
E-Mail

Herkunftszeichen Schweizer Holz